Share icon
Teile Beitrag
Dez 12 2021

Elektroauto vs. Verbrenner

Infos
Main article image
Nach vielen Jahren Forschung und zahlreichen Studien steht fest, dass Elektroautos der Umwelt weitaus weniger schaden als Verbrenner. Sie sind noch nicht überzeugt? – Kein Problem, wir geben Ihnen einen kurzen Überblick.
Produktion
Elektroautos verursachen keine CO2-Emissionen, sobald sie im Verkehr eingesetzt werden. Allerdings treten bei der Produktion Emissionen auf.
In der Produktion verursacht ein Elektroauto je nach Größe 2-17 Tonnen an CO2. Ein herkömmlicher Verbrenner verursacht in der Produktion 7 Tonnen CO2, was allerdings auch darauf zurückzuführen ist, dass die Produktion dieser Autos, über die Jahrzehnte hinweg immer effizienter wurde, was bei Elektroautos auch in naher Zukunft der Fall sein wird. 
 
Nutzung
Über die Lebensdauer des Autos hinweg verursacht das Elektroauto dann insgesamt etwa 28 Tonnen CO2. Doch die Zahl beim Verbrenner schießt in die Höhe: Dieser ist für etwa 57 Tonnen CO2 verantwortlich, die über die Lebensdauer des Autos hinweg emittiert werden.


Reparatur
In der obigen Kalkulation ist NICHT berücksichtigt, dass der Verbrenner während der Nutzung sämtlichen Reparaturen ausgesetzt wird, welche bei Elektroautos meist gar nicht erst anfallen, da es kaum Verschleißteile besitzt.
 
Nach 6-24 Monaten (je nach jährlich zurückgelegten Kilometern) ist der Break-Even-Point schließlich erreicht und das Elektroauto ist umweltfreundlicher als der Verbrenner.
 
Es ist bewiesen, dass das „schlechteste“ Elektroauto besser als der „beste" Verbrenner für die Umwelt ist. Zudem nimmt der Anteil an erneuerbaren Energien am Strom-Mix zu, was die Bilanz noch weiter verbessert. 
von Elena / Dez 12 2021
Share icon
Teile Beitrag
ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER
arrow
Logo